Informationen für die Energieberater

Sie bieten selbst ­­Energie­­bera­tungen an? Dann nutzen Sie am besten unseren auf Sie zu­ge­schnittenen Beraterbereich.

Informationen für die Anwender

Sie suchen Hilfe bezüglich einer Energieberatung? In diesem Fall steht Ihnen unser umfangreicher Anwenderbereich zur Verfügung.

Informationen für die Anbieter

Sie bieten am Markt Lösungen zur Energieeffizienz an? Dann finden Sie Informationen im auf Sie ­zu­ge­schnittenen Anbieter­bereich.


Hier erhalten Sie einen Überblick über DEnBAG-Kurse, Seminare und Schulungen von externen Weiterbildungs-trägern sowie eine Liste von Anbietern mit zusätzlichen Veranstaltungsvorschlägen.


Aktuelles

In ihrem aktuellen Positionspapier zu „Klimaschutz und Energiepolitik“ fordert die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG) die Verbesserung der Qualifizierung und Zertifizierung von Energieberatern. Für die Qualifizierung sollten einheitliche Eingangsvoraussetzungen, Inhalte und Prüfungskriterien sowie ggf. Kategorien geschaffen werden. Dazu erarbeitet die VDI-GBG zurzeit die neue Richtlinie VDI 3922 Blatt 2 „Energieberatung – Feststellung der Kompetenz von Energieberatern“. Sie soll den Beratungsprozess aus VDI 3922 weiterentwickeln und die Untersuchungs- und Zielbereiche für Energieberatungen generell festgelegen.  [Hier]

Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) ist dazu berechtigt, Stichprobenkontrollen zur Durchführung der Energieaudits durchzuführen.
Im Rahmen des Exzellenznetzwerks Energiemanagement (GUTcert) berichtete Jan Benduhn, Referatsleiter des BAFA, über die ersten Erfahrungen aus dem BAFA-Prüfverfahren. Bisher wurden 2.500 Unternehmen (Stand 09.10.2016) unter Setzung einer Frist zur Vorlage des Nachweises angeschrieben, ob sie ein Energieaudit durchgeführt haben oder von der Verpflichtung befreit sind.[Hier]

Um diesen Nachweis im Rahmen von Audits nach ISO 50001 zu erbringen, ist es notwendig die wesentlichen Einflussfaktoren zu identifizieren und mittels statistischer Methoden zu bewerten. Im einem zweitägigen Kurs vermitteln wir Ihnen eine statistisch fundierte Methodik zur Berechnung und Bewertung von Einflussfaktoren auf den Energieverbrauch. Ihnen wird praxisnah aufgezeigt, wie sich die energetische Ausgangsbasis ermitteln lässt und wie Sie mithilfe der Energieleistungskennzahlen die energetische Situation im Unternehmen abbilden können. [Hier]

Wir werden gern Ihren individuellen Anforderungen gerecht und verfolgen dabei höchste Qualitätsansprüche. Vor allem die kompetente Beratung und Betreuung unserer Kunden und Partner liegen uns am Herzen. Ihre Ansprechpartner sind stets auf dem neuesten Wissensstand und erweitern die eigenen Kompetenzen durch Schulungen und Fortbildungen. Das Programm unserer umfassenden Dienstleistungsangebote finden Sie [Hier].

Vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) geförderte Energieberatungsberichte dürfen seit November 2016 nachgebessert werden, sofern über eine Auszahlung von Fördergeldern noch nicht entschieden wurde. Das Nachbesserungsverfahren verläuft in zwei Stufen. [Hier]

 

Mit unserem Lastganganalyse-Tool im Excelformat ermöglichen wir eine unkomplizierte und schnelle Auswertung der umfangreichen Lastgangdaten. Problembereiche können lokalisiert und transparent dargestellt werden. Über die Darstellung der gesamten Jahresmessswerte in der Spektralansicht lassen sich eine Vielzahl an Informationen über den Energieeinsatz im betrachteten System ableiten. So können beispielsweise veränderte Schichtzeiten, Heiz- sowie Kühlperioden und Zeiträume mit hoher Energiebelastung im Gesamtkontext grafisch sichtbar gemacht werden. [Hier]