"iWF03 - Strategien zur systematischen Steigerung der Energietransparenz - von der Messung zur Auswertung -"

in Kooperation mit dem iWF Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Braunschweig

Dozenten sind Herr Dr. Gerrit Posselt (iWF), Herr Dirk Tiemann (Seymour Energy GmbH).

Die praktische Umsetzung der ISO 50015 steht in diesem Seminar im Vordergrund. Wie strukturieren Sie einen Produktionsprozeß? An welchen Stellen und mit welchen Geräten messen Sie?

Da die Normen keine explizite Methodik vorgeben, sehen sich viele Energie-Manager in den Unternehmen sowie Energieberater mit dieser sehr komplexen Aufgabe konfrontiert. Wir lösen diese Aufgabe gemeinsam mit Ihnen in der Praxis-Umgebung an der Maschine.

Es geht um:

  • Messung des momentanen Energieverbrauchs Ableitung von Jahresverbräuchen
  • realitätsnahe Erstellung von Energiebilanzen
  • Ermittlung der wesentlichen Energieverbraucher
  • Prognostizierung der Energieverbräuche
  • Überwachung der Hauptmerkmale
  • Dokumentation der Tätigkeiten gemäß ISO 50015

Ziel des Live-Seminars ist es Sie in die Lage zu versetzen, methodisch zielsicher eine Produktionsanlage zu clustern, die Energieflüsse an Maschinen und innerhalb der Prozesskette valide zu messen sowie die Verhältnismäßigkeiten untereinander darzustellen. An diesem Seminartag steht die systematische Messung und deren Planung im Vordergrund.

Sie lernen, bedarfsorientiert die Energiedaten zu messen und sukzessive den Detaillierungsgrad im Rahmen eines Messkonzepts zu erhöhen. Gerade so, wie es Ihre Anforderungen an das System notwendig machen. Damit schaffen Sie sich eine Basis und schärfen Ihren Blick, nur so viel und nur so aufwändig wie nötig zu messen. Sie lernen, Energieverbräuche effektiv zu ermitteln. Sie lernen, wie eine Vergleichbarkeit verschiedenartiger Energieträger hergestellt werden kann am Beispiel von Strom- und Druckluftverbrauchern.

 

  • Ganzheitliche Sichtweise auf die Produktion und ihre Energieträger
  • Iterativen Vorgehens zur bedarfsorientierten Energiedatenerfassung
  • Energieflussmessung (leitungs- und rohrgebundene Medien)
  • Identifikation von Verbrauchstreibern
  • Ableitung von geeigneten Leveln der Energietransparenz
  • Erstellung der begleitenden Dokumentation als Energiefluss (Sankey-Darstellung, M&V-Plan gemäß ISO 50015)

 

 

Teilnehmerkreis:

Energiemanager, -Beauftragte, -Berater und -Auditoren

 

Inhalt, Umfang und Art der Veranstaltung:

Das Seminar ist als modularer Ein-Tages-Live-Workshop mit maximal 12 Teilnehmern konzipiert.

Alle Themen werden durch praktische Arbeiten in der Lernfabrik vertieft.

Agenda:

  • Begrüßung, Erwartungen und Lernziele
  • Theoriemodul I: Ganzheitlicher Ansatz zur iterativen Steigerung der Energietransparenz in Fabriken
  • Methoden zur Identifikation und Priorisierung von relevanten
  • Energieflüssen und energetischen Verbrauchern (Maschinen, Anlagen, technische Gebäudeausrüstung)
  • Messstrategie: Auswahl von Messpunkten, Messsystemen und Messverfahren nach Energieart und Anwendungsziel
  • Praxismodul I: Energetische Klassifizierung von Produktionssystemen (Leistungsmesstechnik Hands-on)
  • Messung der Energieanteile in Relation zum Wertschöpfungsprozess am Praxisbeispiel
  • Theoriemodul II: Beschreibung der Messung im M&V-Plan der ISO 50015
  • Berechnung von Fehlergrenzen und Messfehlern
  • Praxismodul II: Systematische Messung und Bilanzierung von Strom- und
  • Druckluftverbrauch einer Werkzeugmaschine
  • 1. Messtrategie: Bilanzraum, Messpunktewahl, Messgeräteeinbau, Datenerfassung
  • 2. Datenanalyse: Einfacher Lastgang, wertschöpfenden und nicht-wertschöpfenden spezifische Energieanteile, Vergleichbarkeit der Energieträger
  • 3. Fehlerkettenberechnung und Diskussion

Sofern Sie an der DEnBAG-Veranstaltung teilnehmen möchten oder Fragen haben, nehmen Sie gern mit Frau Nimet Kadioglu (n.kadioglu@denbag.de , 030 369980-12) Kontakt auf, damit wir Sie über Termine informieren können.

dena-Anerkennung:

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der dena Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Termine: 

  • 26.11.2018, ganztägig, Braunschweig

Anmeldung über das Kontaktformular 

Teilnahmegebühr pro Seminartag und Person (netto):

für die Einzelbuchung iWF-01-Messstrategie: 749,- Euro 
Bei gleichzeitiger Buchung des
Live-Seminar iWF04: 699,– Euro
DEnBAG Partner erhalten zusätzlich 50,- Euro Rabatt pro Seminartag

 

WeitereSeminare zurzeit im Angebot:

iWF01 - Messstrategien für eine energietranspartene Produktion

 

iWF02 - Energiedatenanalyse mittels Energie-Wertstrom-Methoden

 

iWF04 - Strategien zur systematischen Steigerung der Energieeffizienz - von der Auswertung zur Verbesserung