„iWF04 - Strategien zur systematischen Steigerung der Energieeffizienz - von der Auswertung zur Verbesserung -“

in Kooperation mit dem iWF Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Braunschweig

Dozenten sind Herr Dr. Gerrit Posselt (IWF), Herr Dirk Tiemann (Seymour Energy GmbH).

 

Verbesserung der energiebezogenen Leistung (ebL) – die Kernforderung der ISO 50003!
In realer Umgebung wenden Sie die ISO 50015 und 50006 an. Am Beispiel einer Werkzeugmaschine analysieren Sie im Team die Energieverbräuche Strom und Druckluft auf Basis selbst gemessener Zeitreihen. Die Auswertungen führen Sie zu Ansätzen der Optimierung und Verbesserung des Energieeinsatzes.

Ziel des Live-Seminars ist Ihre Sensibilisierung für die realen Energiebedarfe der einzelnen Teilbereiche eines Produktionsprozesses.

Wir weisen nach: Maschinen und Prozesse können optimiert werden!

Bei der Untersuchung der Detailabläufe definieren wir wertschöpfende und nicht-wertschöpfende Verbräuche, die es gilt auf Optimierungspotenzial hin zu untersuchen. Über die Allokation der Einzelverbräuche erhalten Sie den Gesamtwertstrom der betrachteten Maschine. In Gruppenarbeiten entwickeln Sie Szenarien zur Verbesserung der Energieeffizienz, die sofort im Produktionsprozess umgesetzt werden. Durch die verbaute Digitalisierung lassen sich die Optimierungserfolge sofort aufzeigen und bewerten.

 

Sie lernen live in der Lernfabrik- Prozesskette:       

  • Komplexe Produktionsprozesse zu analysieren
  • Verbesserungspotentiale sichtbar zu machen
  • Energiedaten verursachergerecht, entlang des Wertstroms bewerten
  • eine Systematik zur Allokation von Energieverbräuchen auf Produkte
  • wertschöpfend und nicht-wertschöpfend genutzte Energieflüssen in der Produktion zu identifizieren und zu differenzieren
  • die systematische Berücksichtigung von Energiebedarfen maschinennaher Peripherie und relevanten Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung

Teilnehmerkreis:

Energiemanager, -Beauftragte, -Berater und -Auditoren

 

Inhalt, Umfang und Art der Veranstaltung:  

Das Seminar ist als modularer Ein-Tages-Live-Workshop mit maximal 12 Teilnehmern konzipiert.

 

 

  • Begrüßung, Erwartungen und Lernziele
  • Theoriemodul I:Bestimmung der energetischen Produktionseffizienz im Kontext der ISO 50003
  • Wesentliche Elemente der 50015 und 50006
  • Detaillierte Analyse der Messergebnisse vom Vortag
  • Vorgehen bei der Bilanzierung wesentlicher Verbraucher, Anwendung des M&V-Plans
  • Bestimmung von Einflussfaktoren,
  • Notwendige weitere Messungen
  • Praxismodul I: Detailmessung und -analyse des Produktionsprozeses am Beispiel Werkzeugmaschine
  • Kopplung von Energiemessdaten mit Zustands- und Prozessdaten der WZM, Protokollierung Zustands- und Einflussparameter
  • Theoriemodul II: Auswertung der Messergebnisse, Ableitung weiterer Aktionen Darstellung der Ergebnisse in einem Lastgang unter
  • Berücksichtigung aller Energieträger und Maschinenzustände
  • Herstellung der Vergleichbarkeit zum Energie-Benchmarking innerhalb der Bilanzgrenzen
  • Datenvisualisierung: "Energy break-down"-Graph
  • Praxismodul II: Bestimmung unterschiedlicher Möglichkeiten zur energetischen Energieeinsparung an WZM
  • Betrachtung der Anlagentechnik, Bestimmung von energetischen Einsparpotenzialen
  • Betrachtung der Produktionsabläufe, Bestimmung von energetischen Einsparpotenzialen
  • Anwendung des M&V-Plans zur Dokumentation der energetischen Verbesserungsmaßnahmen

Sofern Sie an der DEnBAG-Veranstaltung teilnehmen möchten oder Fragen haben, nehmen Sie gern mit Frau Nimet Kadioglu (n.kadioglu@denbag.de , 030 369980-12) Kontakt auf, damit wir Sie über Termine informieren können.

dena-Anerkennung:

Die Anrechnung der Veranstaltung bei der DENA für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) wurde beantragt.

Termine:

  • 11.07.2018, ganztägig, Braunschweig
  • 18.09.2018

·     Anmeldung über das Kontaktformular 

Teilnahmegebühr pro Seminartag und Person (netto):

für die Einzelbuchung iWF-01-Messstrategie: 749,- Euro 
Bei gleichzeitiger Buchung des
Life-Seminar iWF03: 699,– Euro
DEnBAG Partner erhalten zusätzlich 50,- Euro Rabatt pro Seminartag

 

WeitereSeminare zurzeit im Angebot:

 

iWF01 - Messstrategien für eine energietranspartene Produktion

iWF02 - Energiedatenanalyse mittels Energie-Wertstrom-Methoden

iWF03 - Strategien zur systematischen Steigerung der Energietransparenz - von der Messung zur Auswertung